Die Fläche wird gerade gehalten, und nach dem Handzeichen schleppt das Motorflugzeug an.

Unsere Remoqueur zieht nun mit 180 PS bei 2400 U/min den Segler mit 130 Km/h auf Ausklinkhöhe.

Bei ca. 600 m Höhe klinkt der Segelflugzeugführer aus, das Motorflugzeug dreht nach links weg, der Segler nach rechts. 
In der Ka6 sitzt Gerrit Schneider
(sein Gerät für 300 Km-Dreieck, wie z.B. 
Telgte - Vechta - Bad Pyrmont - Telgte,
ohne Motor) 

Pro 100 Meter Schlepphöhe rechnet 
man ca. 1 Minute für die Abstiegszeit 
in der Motormaschine.

Hier wird ausnahmsweise von der

festen Bahn gestartet, da die

Rasenfläche noch zu nass war!