Während unserer Russland-Reise im Juli 2001 konnten wir, 40 km von Moskau entfernt, durch Beziehungen günstig das  "Sternenstädtchen" besichtigen, wo russische und internationale Raumfahrer ausgebildet werden. Unbedingt sehenswert! Rundgänge können online oder telefonisch gebucht werden, was allerdings normalerweise ein ziemlich teures Vergnügen ist. Unter dem Link findet man schnell alle Preise und Leistungen, die heute für jeden angeboten werden.

Auf dem Bild oben links ist die internationale Raumfahrtstation im Schwimmbecken für das Training im Wasser zu sehen. Auf dem Bild rechts und oben ist die Original-Kapsel zum Abstieg abgebildet. In solch einer Landungskapsel finden drei Kosmonauten Platz. Von einer Luxus-Landung kann hier keine Rede sein. Stundenlang müssen hier Kosmonauten in der Enge und bei hohen Temperaturen aushalten.

Links auf dem Bild ist der Originalnachbau der MIR zu sehen. Hier wurden alle Probleme im Weltall nachvollzogen und "gelöst"! Leider durfte man beim Rundgang das Innere der MIR nicht fotografieren, aber wenigstens reinsehen, um sich eine Vorstellung darüber machen zu können, wie eng hier die Kosmonauten auf wenigen Quadratmetern miteinander gelebt und
gearbeitet haben.